Rückblick EDM CAE Forum 2017

Highlights und Kennzahlen des EDM Forums sowie die Ergebnisse des Teilnehmer-Feedbacks haben wir Ihnen hier zusammengefasst.

Neuheiten der Veranstaltung

Das Konzept des EDM CAE Forum wurde 2017 in folgenden Punkten angepasst:

  • Neues Vortragsraster mit 90, statt 60 Minuten je Vortragsreihe. Dadurch ergaben sich längere Pausen und somit mehr Zeit für das Networking untereinander und mit den Ausstellern.
  • Gliederung der Ausstellungsplätze nach Firmen und nicht mehr rein nach Themenbereichen, ermöglichte den Ausstellern eine komplette Präsentation ihres Portfolios an einer Station.
  • Eine nahezu freie Themenwahl der Partnerunternehmen für Vortragsinhalte und Ausstellungsthemen verhalf zu einer deutlichen Auffrischung.
  • Erstmalig wurde eine Plattform für StartUp-Unternehmen und Universitäten angeboten. Innovationen und neue Ideen aus erster Hand konnten so mit neun Kurzvorträgen und in der Ausstellung präsentiert werden.
  • Neue Internet Plattform für Teilnehmer. 
  • Anmeldung, Informationen, Downloads und mehr, an einer zentralen Stelle, zeitgemäß für PC, Tablet und via Handy.
  • Erfassung der tatsächlich anwesenden Teilnehmer via QR Code Scan am Eingang
  • Abschaffung der Essens- und Getränke-Bons

Teilnehmer

Zum ersten Mal wurden beim EDM CAE Forum 2017 die tatsächlich anwesenden Teilnehmer am CheckIn erfasst. Statt der früher angegebenen Anmeldungen können wir jetzt die Teilnehmerzahlen vom EDM CAE Forum 2017 veröffentlichen: 4211 Personen haben an der Veranstaltung teilgenommen. Am Mittwoch zählten wir dabei 3619 und am Donnerstag 2814 Teilnehmer, in Summe 6433 Teilnehmertage.

Teilnehmertage EDM CAE Forum 2017:

Die 4211 Teilnehmer kamen aus:

Teilnehmer aus 34 Ländern

Wir durften Teilnehmer begrüßen aus:
Argentinien, Brasilien, Canada, China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Japan, Kroatien, Liechtenstein, Litauen, Mexiko, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südafrika, Taiwan, Tschechei, Türkei, Ungarn und USA.

Vortragsprogramm

Das EDM CAE Forum wurde am Mittwoch mit der Keynote von Daimler CIO Jan Brecht eröffnet. Im Anschluss daran stimmten die Auftraggeber der Veranstaltung, Dr. Siegmar Haasis, Markus Maier und Prof. Dr.-Ing. Rodolfo Schöneburg die Teilnehmer auf das EDM CAE Forum 2017 ein und vermittelten die strategische Ausrichtung ihrer Fachbereiche.

Volker Mornhinweg, Leiter Bereich Van schloss mit seinem Beitrag am Ende des zweiten Tages das Vortragsprogramm des EDM CAE Forums und gab noch einmal einen spannenden Ausblick auf die Zukunft der Transportersparte.

Verteilt auf die beiden Tage wurden 100 Fachvorträge in zehn parallelen Reihen angeboten, davon 44 von Daimler, 53 von ausstellenden Lieferanten sowie 3 Präsentationsblöcke (à 3 Firmen) von StartUp Unternehmen.

Ausstellung

Die Ausstellung war mit 234 Plätzen bis auf den letzten Platz belegt. Neben dem Daimler Stand mit 50 Plätzen präsentierten 86 Unternehmen an 184 Demopunkten ihre Produkte und Lösungen.

Aus dieser Fülle an Beiträgen in paar besondere Highlights hervorzuheben, ohne anderes unerwähnt zu lassen, ist nicht einfach. Wir wollen daher an dieser Stelle nur diese beiden Themen hervorheben, die mit ihren Anforderungen auch eine Herausforderung für das Projektteam waren:

Das Holodeck

Eine gemeinschaftliche Vorstellung der Bereiche Mercdes-Benz Cars, Vans und Daimler Trucks von Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Themen im Rahmen von Live-Vorführungen. Dabei stach vor allem die Weiterentwicklung der VR Technologien für den Praxiseinsatz heraus, mit neuen Anwendungsfällen aus der Fahrzeugentwicklung. 

Vision Van

Hier stellte Daimler die Zukunft vor. Die Platzierung des Fahrzeugs an seinen Ausstellungsplatz war Zentimeter-Arbeit und erforderte genaue  Planung von allen Dienstleistern. Das Ergebnis war jedoch den Aufwand wert und wurde mit regem Interesse bestätigt.

Feedback von Teilnehmern und Ausstellern

Vielen Dank an alle Besucher und Aussteller, die uns ihr Feedback zur Veranstaltung gegeben haben!

Besonders hervorheben wollen wir an dieser Stelle, dass die Änderung des Vortragsrasters und damit mehr Zeit für Ausstellung und Networking, sowie die Abschaffung der Essens- und Getränke Bons sehr gut ankamen. Die erhofften positiven Effekte wurden damit bestätigt und fließen sicher auch bei den folgenden Veranstaltungen wieder in das Konzept ein.

Und auch in Summe bedanken wir uns für die guten Noten, die wertvollen Anregungen für die Zukunft und freuen uns über das Interesse, auch 2019 wieder mit dabei zu sein!

Eine detaillierte Auswertung des Feedbacks finden sie hier.